home
       

ONLINE-KATALOG

AUKTION 58
   Auktion 58
  Highlights

Sortierung   ARTIKEL
Sortierung   KÜNSTLER

 alle Artikel
 nur Nachverkauf
 nur Zuschläge

Bildende Kunst 16.-18. Jh.

001 - 021

022 - 037


Bildende Kunst 19. Jh.

050 - 060

061 - 080

081 - 100

101 - 109


Bildende Kunst 20.-21. Jh.

126 - 140

141 - 160

161 - 180

181 - 200

201 - 220

221 - 240

241 - 260

261 - 280

281 - 300

301 - 320

321 - 340

341 - 360

361 - 380

381 - 400

401 - 420

421 - 440

441 - 460

461 - 480

481 - 500

501 - 520

521 - 540

541 - 560

561 - 580

581 - 600

601 - 620

621 - 640

641 - 660

661 - 680

681 - 700

701 - 720

721 - 740

741 - 760

761 - 777


Fotografie

781 - 785


Skulpturen

795 - 816


Figürliches Porzellan

820 - 842


Porzellan / Keramik

844 - 860

861 - 880

881 - 897


Steinzeug

900 - 920

921 - 940

941 - 960

961 - 973


Glas

980 - 1000

1001 - 1023


Studioglas

1024 - 1040

1041 - 1055


Schmuck

1060 - 1070


Silber

1080 - 1100

1101 - 1115


Zinn / Unedle Metalle

1120 - 1140

1141 - 1149


Asiatika

1156 - 1180

1181 - 1203


Miscellaneen

1204 - 1204


Uhren

1210 - 1214


Rahmen

1230 - 1240

1241 - 1265


Lampen

1275 - 1277


Mobiliar / Einrichtung

1278 - 1300


Teppiche

1310 - 1320

1321 - 1326





Suche mehr Suchoptionen
 <<<      >>>
KatNr. 1156 Katsukawa Shunshô

1156   Katsukawa Shunshô "Die Silbe Ke: Ein vernachlässigtes Haus" (aus der Serie "Fûryû nishiki-e Ise monogatari"). Um 1770-1773.

 Katsukawa Shunshô 1726 Edo (Tokio) – 1792 Edo (Tokio)

Farbholzschnitt auf Bütten, vollflächig auf einen Karton kaschiert (mit montierter Aufhängung aus einem feinen Band am oberen Rand Mi.). Signiert "Shunshô ga" u.li. Oberhalb der Darstellung ein Gedicht in japanischen Schriftzeichen. Wohl späterer Nachschnitt, wohl 19. Jh.

Vereinzelte gelbliche Flecken u.Mi. Obere Ecken mit geringfügigen Läsionen.

Bl. 24 x 16,7 cm. 120 €
KatNr. 1157 Utamaro Kitagawa

1157   Utamaro Kitagawa "Mutter und Kind mit Schlange" (Aus der Serie "E-kyôdai" - Bilder von Geschwistern). Um 1798.

 Utamaro Kitagawa um 1753 ? – 1806 ?

Farbholzschnitt auf Japan. Signiert in japanischen Schriftzeichen li.Mi. "Utamaro hitsu". Wohl Nachdruck, Anfang 19. Jh.

Papier gebräunt. Verso Papierreste alter Montierung an den Ecken. Geringfügig knickspurig. Kleine Läsion im Papier an Ecke o.re. Rote Farbbereiche etwas ausgeblichen.

Bl. 37,8 x 26,9 cm. 100 €
KatNr. 1158 Utagawa Kunisada I., Darstellung einer jungen Frau. 1830er Jahre.

1158   Utagawa Kunisada I., Darstellung einer jungen Frau. 1830er Jahre.

Utagawa Kunisada I. 1786 Edo (Tokio) – 1865 ebenda

Farbholzschnitt auf Japan. Signiert "Kochoro Kunisada ga" u.re. Verlegt bei Senichi. Verso an drei Ecken auf einem Untersatzpapier klebemontiert.

Papier mit gelblichen Flecken. Geringfügige Randläsionen. Weißer Farbfleck u.Mi. Anobienfraß-Löchlein am Rand o.li. Kleiner Einriss und Fehlstelle im Papier am Rand re.Mi. Recto aufgeklebter, kleiner Papierstreifen der Montierung an Ecke o.re. Brauner Fleck u.li.

Stk. 36 x ca. 24,5 cm, Bl. 36,5 x 24,8 cm. 240 €
KatNr. 1159 Utagawa Hiroshige

1159   Utagawa Hiroshige "Genießen der Abendkühle an der Ryôgoku-Brücke" (aus der Serie " Toto meisho"- Berühmte Plätze der Östlichen Hauptstadt). Frühe 1830er Jahre.

 Utagawa Hiroshige 1797 Edo (Tokio) – 1858 Edo (Tokio)

Farbholzschnitt auf Japan. Signiert in roter Kartusche li. "Hiroshige ga". Die Titelkartusche am Rand re.o. Mit dem Zensorsiegel "Tanaka Hei'jiro" u.re. Verlegt bei Sanoki. Mit dem Datumssiegel 1843-1845. In Blei von fremder Hand künstlerbezeichnet "Hiroshige" am ob. Blattrand re. Wohl Nachdruck.

Insgesamt etwas knickspurig und Papier stärker gebräunt. Titelkartusche am re. Rand angeschnitten. Linker Rand mit Anobienfraß-Löchlein Mi. sowie mit klebemontierten Papierresten. Bleistift-Strichlein am ob. Rand Mi. Verso bräunliche Flecken sowie Montierungsreste an Ecke u.li.

Stk. 22,6 x 34,9 cm, Bl. 24,5 x 36,2 cm. 360 €
Zuschlag 300 €
KatNr. 1160 Utagawa Kunisada I.

1160   Utagawa Kunisada I. "Das Mädchen Koharu". Um 1815-1830.

Utagawa Kunisada I. 1786 Edo (Tokio) – 1865 ebenda

Farbholzschnitt auf Bütten. Titelkartusche in Form einer Laterne o.re., darin betitelt in japanischen Schriftzeichen "Ki no kuniya no Koharu". Signiert u.li. "Gototei Kunisada ga". Mit den Stempeln des Verlegers Ise-ya Rihei und des Zensors Kiwame u.li. Verso Mi. rot gestempelt in japanischen Schriftzeichen "Unerlaubt geschnitten und gedruckt ADACHI". Mit Prägedruck.

Sehr schwache, unscheinbare bräunliche Flecken Mi.re. Etwas knick- und fingerspurig.

Bl. 40,2 x 27,3 cm. 240 €
Zuschlag 220 €
KatNr. 1161 Utagawa Hiroshige, Vier Ansichten aus der Serie
KatNr. 1161 Utagawa Hiroshige, Vier Ansichten aus der Serie
KatNr. 1161 Utagawa Hiroshige, Vier Ansichten aus der Serie
KatNr. 1161 Utagawa Hiroshige, Vier Ansichten aus der Serie

1161   Utagawa Hiroshige, Vier Ansichten aus der Serie "Edo hakkei" (Acht Ansichten von Edo). Um 1840.

 Utagawa Hiroshige 1797 Edo (Tokio) – 1858 Edo (Tokio)

Farbholzschnitte auf feinem Japan. Jeweils betitelt in japanischen Schriftzeichen "Nachlassender Sturm in Misui", "Regen auf dem Berg Asukayama", "Abendröte bei Takanawa" und "Schneefall in Ueno". Signiert u.li., bzw. u.re. "Hiroshige". Rote Titelkartusche mit Bezeichnung der Serie o.re. Drei Blätter mit dem runden Siegel des Zensors "Mura". Jeweils mit dem Signum des Verlegers "Joshu-ya Kinzo".

Blatt "Regen auf dem Berg Asukayama" Japanpapier o.Mi. partiell gedünnt und mit Ergänzung der Schriftzeichen. Vereinzelte, unscheinbare Löchlein verso hinterlegt. Drei Blätter mit Japanpapier-Ergänzung am re. Rand. Leicht gelbliche Flecken. Reißzwecklöchlein an den Ecken. Verso partiell Reste ehem. Montierung.

Stk. 10,3 x 16,8 cm, Bl. je ca. 12,5 x 18,3 cm. 240 €
Zuschlag 420 €
KatNr. 1162 Utagawa Kuniyoshi

1162   Utagawa Kuniyoshi "Sumino Jûheiji Tsugufusa" (Samurai mit Schwert und einem Arm unter Moronaos Decke). 1847.

 Utagawa Kuniyoshi 1798 Edo (heute Tokio) – 1861 ebenda

Farbholzschnitt auf Japan aus der Edo-Periode. Signiert li.Mi. in japanischen Schriftzeichen "Ichiyûsai Kuniyoshi ga" (Künstler-Synonym). 45. Blatt aus der Folge "Seichû gishi den" (Biografien der loyalen Samurai). Verlegt von Ebiya Rinnosuke. Mit den Stempeln der Zensoren Mera und Murata.

Ausgezeichneter, sehr früher Druck, frische Farben. Mehrere, teils größere, zumeist hinterlegte Fehlstellen im Papier (Anobienfraß), insbes. am Rand li.u. Vereinzelte Löchlein. Geringe Deformation an Hinterlegung u.Mi. Ränder etwas fleckig.

Bl. 36,2 x 25,1 cm. 190 €
Zuschlag 200 €
KatNr. 1163 Utagawa Kuniyoshi

1163   Utagawa Kuniyoshi "Hayano Wasuke Tsunenari" (Samurai, einen verschnürten Kasten durchbohrend). 1847.

 Utagawa Kuniyoshi 1798 Edo (heute Tokio) – 1861 ebenda

Farbholzschnitt auf Japan aus der Edo-Periode. Signiert am rechten Rand Mi. in japanischen Schriftzeichen "Ichiyûsai Kuniyoshi ga" (Künstler-Synonym). 35. Blatt aus der Folge "Seichû gishi den" (Biografien der loyalen Samurai). Verlegt von Ebiya Rinnosuke. Mit den Stempeln der Zensoren Mera und Murata.

Ausgezeichneter, sehr früher Druck, frische Farben. Mehrere, teils größere, hinterlegte Fehlstellen im Papier (Anobienfraß), insbes. am Rand u.li. und u.re. Vereinzelte Löchlein.

Bl. 36,2 x 25,1 cm. 190 €
Zuschlag 220 €
KatNr. 1164 Utagawa Kuniyoshi

1164   Utagawa Kuniyoshi "Uramatsu Kihei Hidenao" (Laienpriester hinter Kimonos). 1847.

 Utagawa Kuniyoshi 1798 Edo (heute Tokio) – 1861 ebenda

Farbholzschnitt auf Japan aus der Edo-Periode. Signiert u.li. in japanischen Schriftzeichen "Ichiyûsai Kuniyoshi ga" (Künstler-Synonym). 42. Blatt aus der Folge "Seichû gishi den" (Biografien der loyalen Samurai). Verlegt von Ebiya Rinnosuke. Mit den Stempeln der Zensoren Mera und Murata.

Ausgezeichneter, sehr früher Druck, frische Farben. Rechter Rand etwas ungerade geschnitten. Vereinzelt winzige Löchlein. Mehrere kleine, verso hinterlegte und teils retuschierte Anobienfraß-Löchlein.

Bl. 36,3 x 25 cm. 190 €
Zuschlag 240 €
KatNr. 1165 Utagawa Kunisada II., Schauspieler Nakamura Utaemon IV als Yamabayashi Fusahachi. (Aus der Serie

1165   Utagawa Kunisada II., Schauspieler Nakamura Utaemon IV als Yamabayashi Fusahachi. (Aus der Serie "Hakkenden inu no sôshi no uchi" - Die Geschichte der Helden der acht Hunde). 11. Monat 1852.

 Utagawa Kunisada II. 1823 ? – 1880 Edo (Tokio)

Farbholzschnitt auf Japan. Signiert in japanischen Schriftzeichen "Kunisada ga" Mi.li. sowie mit dem Datumssiegel in der ovalen Kartusche, dem Siegel der Zensoren "Fuku" und "Muramatsu" und des Holzschneiders "Yokokawa Takejirô". Runde Titelkartusche o.li. sowie mit Bezeichnung des Schauspielers in roter Kartusche o.re. Mit feiner, stoffimitierender Prägung im Papier im Bereich des Kopftuchs und Glimmerdruck im Geäst im Hintergrund.

Horizontaler Mittelfalz. Kartuschen am li. Rand leicht angeschnitten. Bildformat etwas verkleinert (geschnitten). Rote Farbbereiche etwas verblasst. Papier mit unscheinbaren, bräunlichen Flecken. Kleiner Einriss am u. Rand li.

Bl. 34,4 x 24 cm. 180 €
KatNr. 1166 Utagawa Kunisada II., Schauspieler Ichikawa Danjûrô VIII als Satomi Yoshinari. (Aus der Serie

1166   Utagawa Kunisada II., Schauspieler Ichikawa Danjûrô VIII als Satomi Yoshinari. (Aus der Serie "Hakkenden inu no sôshi no uchi" - Die Geschichte der Helden der acht Hunde). 12. Monat 1852.

 Utagawa Kunisada II. 1823 ? – 1880 Edo (Tokio)

Farbholzschnitt auf Japan. Signiert in japanischen Schriftzeichen "Kunisada ga" re.Mi. sowie mit dem Datumssiegel in der ovalen Kartusche, dem Siegel der Zensoren "Fuku" und "Muramatsu" und des Holzschneiders "Sugawa Sennosuke". Verlegt bei Tsutaya Kichizô. Runde Titelkartusche o.re. sowie mit Bezeichnung des Schauspielers in roter Kartusche o.re. Mit feiner, stoffimitierender Prägung im Papier im Bereich des Kragens.

Papier am oberen Rand geringfügig wellig. Rote Farbbereiche etwas verblasst. Papier am horizontalen Mittelfalz etwas gedünnt und leicht angeschmutzt. Sehr kleine, verso hinterlegte Fehlstelle im Papier in der Datumskartusche. Winziges Löchlein im Bereich des Kinns und verso hinterlegtes, retuschiertes Anobienfraß-Löchlein u.re.

Bl. 34,3 x 23,8 cm. 150 €
KatNr. 1167 Utagawa Kunisada II., Schauspieler Segawa Rokô V als Heldin (Dokufu) Funamushi. (Aus der Serie

1167   Utagawa Kunisada II., Schauspieler Segawa Rokô V als Heldin (Dokufu) Funamushi. (Aus der Serie "Hakkenden inu no sôshi no uchi" - Die Geschichte der Helden der acht Hunde). 9. Monat 1852.

 Utagawa Kunisada II. 1823 ? – 1880 Edo (Tokio)

Farbholzschnitt auf Japan. Signiert in japanischen Schriftzeichen "Kunisada ga" li.Mi. sowie mit dem Datumssiegel in der ovalen Kartusche, dem Siegel der Zensoren "Fuku" und "Muramatsu" und des Holzschneiders "Sugawa Sennosuke". Verlegt bei Tsutaya Kichizô. Runde Titelkartusche o.re. sowie mit Bezeichnung des Schauspielers in roter Kartusche o.re. Mit der Sondertdrucktechnik Glimmerdruck im Bereich des Baums im Hintergrund.

Verso obere Ecken mit kleinen Papierresten alter Montierung. Technikbedingt geringfügig wellig.

Bl. 35,9 x 24,9 cm. 180 €
KatNr. 1168 Utagawa Kunisada II., Schauspieler Iwai Kumesaburô III als Shirabyôshi-Tänzer Inuzaka Keno Tanutoshi. (Aus der Serie

1168   Utagawa Kunisada II., Schauspieler Iwai Kumesaburô III als Shirabyôshi-Tänzer Inuzaka Keno Tanutoshi. (Aus der Serie "Hakkenden inu no sôshi no uchi" - Die Geschichte der Helden der acht Hunde). 11. Monat 1852.

 Utagawa Kunisada II. 1823 ? – 1880 Edo (Tokio)

Farbholzschnitt auf Japan. Signiert in japanischen Schriftzeichen "Kunisada ga" Mi.re. sowie mit dem Datumssiegel in der ovalen Kartusche, dem Siegel der Zensoren "Fuku" und "Muramatsu" und des Holzschneiders "Yokokawa Takejirô." Verlegt bei Tsutaya Kichizô. Runde Titelkartusche o.li. sowie mit Bezeichnung des Schauspielers o.re. Mit feiner, stoffimitierender Prägung im Papier im Bereich des Kragens und des Saums.

Riss entlang des horizontalen Mittelfalzes verso mit Papierstreifen hinterlegt und recto partiell retuschiert. Bräunung des Papiers entlang des Mittelfalzes. Unscheinbares Löchlein u.li. sowie brauner Fleck am li. Rand Mi. Titelkartusche o.li. angeschnitten (Format in der Breite um ca. 1 cm, in der Höhe um ca. 2 cm verkleinert). Unscheinbare glänzende Druckstellen am oberen Rand re.

Bl. 34,4 x 23,8 cm. 150 €
KatNr. 1169 Utagawa Hiroshige

1169   Utagawa Hiroshige "Landschaft von Kinegawa". (Aus dem ersten Band "Ehon Edo miyage"-"Erinnerungen an Edo". 1850-1867.

 Utagawa Hiroshige 1797 Edo (Tokio) – 1858 Edo (Tokio)

Farbholzschnitt auf Japan. Ein Blatt aus dem ersten der zehn illustrierten Bände "Erinnerungen an Edo". Unsigniert. Mit Bezeichnung der Darstellung in japanischen Schriftzeichen in oberer Blatthälfte. Verlegt bei Kikuya Kôsaburô. In Blei am oberen Rand re. nummeriert "50". Auf einem Untersatzkarton an den oberen Ecken klebemontiert. Darauf u.li. in Blei bezeichnet "Hiroshige I. Landschaft".

Papier etwas gegilbt, knickspurig. Partiell oberflächlich berieben und etwas gebrauchsspurig. Winzige Löchlein am re. Blattrand. Verso geringfügige Reste alter Montierung.

Stk. 16,1 x 10,3 cm, Bl. 18,1 x 11,2 cm. 60 €
KatNr. 1170 Toyohara Kunichika, Dame mit Fächer und Mondsichel/Dame mit Fächer. 2. H. 19. Jh.
KatNr. 1170 Toyohara Kunichika, Dame mit Fächer und Mondsichel/Dame mit Fächer. 2. H. 19. Jh.

1170   Toyohara Kunichika, Dame mit Fächer und Mondsichel/Dame mit Fächer. 2. H. 19. Jh.

 Toyohara Kunichika 1835 Tokio – 1900 ebenda

Farbholzschnitte auf Japan. An den oberen Ecken auf Untersatzkarton klebemontiert. Jeweils mit Signatur, dem roten "Toshidama"-Siegel und der Signatur des Holzschneiders in der Darstellung Mi.li. Titulusfeld in japanischen Schriftzeichen o.re. sowie ein weiteres Schriftband mit Beschreibung der Darstellung o.li.

Papier gegilbt. Insgesamt im Randbereich unscheinbar knickspurig und insgesamt etwas fingerspurig. Blatt I mit unscheinbarer diagonaler Knickspur an Ecke u.li. (ca. 19 cm). Blatt II mit kleiner Quetschfalte Mi.re. Reißzwecklöchlein an den Ecken.

Stk. 36,4 x 24,1 cm, Bl. 37,3 x 25,2 cm; Stk. 35,5 x 24,5 cm, Bl. 37 x 25,3 cm. 150 €
Zuschlag 120 €
KatNr. 1171 Imao Keinen, Vogel auf einem Rosenast mit Bambus. (8. Blatt aus dem Album

1171   Imao Keinen, Vogel auf einem Rosenast mit Bambus. (8. Blatt aus dem Album "Keinen Kacho gafu"-Album mit Vögeln und Blumen des Keinen). 1891.

 Imao Keinen 1845 Kyoto – 1924 Kyoto

Farbholzschnitt auf Japan. Signiert in japanischen Schriftzeichen außerhalb der Darstellung am Rand li.o. sowie nummeriert "Nr. 8" o.re. Verlegt bei Nishimura. Hinter Glas in einer profilierten, schwarz gefassten Holzleiste gerahmt.

Kleiner Einriss am re. Rand Mi. Etwas knickspurig und vereinzelte Fleckchen. Anobien-Fraßlöchlein fachmännisch geschlossen. Verso Reste alter Montierung an den Ecken. Rahmen mit Fehlstellen der Fassung.

Stk. 32,7 x 22,3 cm, Ra. 52,6 x 43,9 cm. 180 €
Zuschlag 150 €
KatNr. 1172 Ohara Koson

1172   Ohara Koson "Kranich und Bambus". Frühes 20. Jh.

 Ohara Koson 1877 Kanazawa – 1945

Farbholzschnitt auf Japan. Signiert u.re. "Koson". Verso in Blei o.li. nummeriert "302" sowie o.re. "9056". Typografisch nummeriert o.li. "9056-486" sowie o.re. "486". An den oberen Ecken recto auf einen Untersatzkarton klebemontiert. Mit zierender Prägung im Papier im Bereich des Gefieders.

Oberer Rand geschnitten. Insgesamt knickspurig, insbesondere an den Ecken und Rändern.

Stk. 37,6 (ca.) x 16,5 cm, Bl. 38,4 x 17,1 cm. 150 €
Zuschlag 200 €
KatNr. 1173 Ohara Koson

1173   Ohara Koson "Krähe auf verschneitem Ast". Frühes 20. Jh.

 Ohara Koson 1877 Kanazawa – 1945

Farbholzschnitt auf Japan. Signiert mit rotem Siegel u.li. "Koson". Verso u.re. in Blei von fremder Hand vermerkt "Wroclaw 28.8.46".

Papier gegilbt. Blattränder geschnitten, oberer und re. Rand etwas ungerade. Fünf unscheinbare Einrisse an den Rändern verso hinterlegt, an diesen Stellen Papier etwas wellig. Verso an den oberen Ecken mit Resten alter Montierung.

Bl. 33 x 18 cm. 180 €
Zuschlag 340 €
KatNr. 1174 Kleiner Gong. Wohl China/Tibet. Wohl 100 v. Chr.

1174   Kleiner Gong. Wohl China/Tibet. Wohl 100 v. Chr.

Bronze. Zweiseitig abgeflachte Glockenform, die Oberseite mit zwei kurzen zylindrischen Öffnungen zur Halterung in einem Gestell (?).

Korpus deutlich korrodiert. Eine Halterungsöffnung mit Loch.

H. 10,3 cm. 100 €
KatNr. 1176 Beteldose. Wohl Westtibet. 19. Jh.
KatNr. 1176 Beteldose. Wohl Westtibet. 19. Jh.
KatNr. 1176 Beteldose. Wohl Westtibet. 19. Jh.

1176   Beteldose. Wohl Westtibet. 19. Jh.

Silber (geprüft), getrieben, graviert und ziseliert. Halbkugelförmiger Korpus über einem kleinen, abgesetzten Standring, der Deckel abgeflacht. Auf dem Korpus ein Banddekor mit zwei Drachen und einer flammenden Perle, umrahmt von floralen Bändern. Auf dem Deckel ein Drachenmuster in einer runden Reserve mit Mäanderband sowie zwei weiteren Dekorbändern. Ungemarkt.

Innenwandung mit oberflächlicher Rissbildung. Minimale Eindellungen im Korpus.

D. 12,9 cm, H. 9,7 cm, Gew. 421 g. 240 €
KatNr. 1177 Kleine Schale. Wohl Tibet. 19. Jh.
KatNr. 1177 Kleine Schale. Wohl Tibet. 19. Jh.
KatNr. 1177 Kleine Schale. Wohl Tibet. 19. Jh.

1177   Kleine Schale. Wohl Tibet. 19. Jh.

Silber, in Repoussétechnik, mit einem goldfarbenen Überzug. Gemuldete Form mit nach innen gewölbtem Boden. Die Innenwandung reliefiert mit verschiedenen Tierfiguren in Kreisformen, Abschluss mit einem Perlstab. Im Spiegel eine plastisch ausgeformte, sitzende Hundefigur. Ungemarkt.

Oberfläche mit minimalen Nutzungsspuren und Abrieb, Form etwas gedellt. Unterseits am Standring mit Rissbildung und Oxidationsspuren. Hundefigur unterseits angelötet, Schraubenmutter o.ä. unterseits fehlt.

D. 11,4 cm. 150 €
Zuschlag 120 €
KatNr. 1178 Messer (Dughti) mit Scheide. Wohl Tibet. Wohl 19. Jh.
KatNr. 1178 Messer (Dughti) mit Scheide. Wohl Tibet. Wohl 19. Jh.
KatNr. 1178 Messer (Dughti) mit Scheide. Wohl Tibet. Wohl 19. Jh.

1178   Messer (Dughti) mit Scheide. Wohl Tibet. Wohl 19. Jh.

Silber, partiell vergoldet (geprüft), Holz, ebonisiert und montiert. Messer mit einfacher Rückenklinge. Im Mittelteil eingezogener Griff. Knaufteil und Scheide mit Holz ausgekleidet und voll ummantelt mit reliefierten und ornamental durchbrochenen Silberblech. Schlaufe für eine Aufhängung. Schauseitig ein Vogel- und Drachendekor.

Deutlichere Nutzungsspuren. Die Klinge mit minimaler Auskerbung. Scheide wohl restauriert, mit den Resten von Klebespuren. Silberblech teils mit leichten Eindellungen.

Messer L. 21,5 cm, L. ges. 22 cm. 180 €
Zuschlag 150 €
KatNr. 1179 Ingwertopf. Wohl Kangxi. Wohl 19. Jh.
KatNr. 1179 Ingwertopf. Wohl Kangxi. Wohl 19. Jh.

1179   Ingwertopf. Wohl Kangxi. Wohl 19. Jh.

Porzellan, glasiert und in Unterglasurblau staffiert. Balusterform mit einschwingender Schulter. Wandung mit drei passig geschweiften Reserven, darin die Darstellung verschiedener Gefäßformen. In den Zwischenräumen Pflaumenblütendekor über "geborstenem Eis". Unterseits blauer Doppelring. Ungemarkt. Durchbrochen geschnitzter, runder Sockel, dunkel lackiert.

Deckel fehlt. Masse- und Glasurunebenheiten aus der Herstellung. Vereinzelt feine Kratzspuren.

H. 20,5 cm. 240 €
Zuschlag 500 €
KatNr. 1180 Kleine Deckeldose für Gewürze. 19. Jh./20. Jh.

1180   Kleine Deckeldose für Gewürze. 19. Jh./20. Jh.

Keramik, grau glasiert und blau gefasst, krakeliert. Heller Scherben, glasiert. Gedrückt kugelförmiger Korpus über abgesetztem Standring, mit abgeflachtem Deckel. Auf der Oberseite ein stilisiertes Floraldekor. Unterseits mit einer Pinselsignatur in Blau.

Deckelrand sowie Kante des Korpus jeweils mit unscheinbarem Chip.

D. 9,4 cm. 60 €
NACH OBEN  <<<      >>>


Die im Katalog ausgewiesenen Preise sind Schätzpreise. Die Mehrheit der Artikel ist differenzbesteuert, auf den Zuschlagspreis wird damit keine Mehrwertsteuer erhoben.

* Artikel von Künstlern, für die durch die VG Bildkunst eine Folgerechtsabgabe erhoben wird, sind durch den Zusatz "zzgl. Folgerechts-Anteil 2,5%" gekennzeichnet. (Versteigerungsbedingungen Punkt 7.4.)

HOME |  E-MAIL © SCHMIDT KUNSTAUKTIONEN DRESDEN OHG  |   IMPRESSUM  DATENSCHUTZ