home
       

ONLINE-KATALOG

AUKTION 58
   Auktion 58
  Highlights

Sortierung   ARTIKEL
Sortierung   KÜNSTLER

 alle Artikel
 nur Nachverkauf
 nur Zuschläge

Bildende Kunst 16.-18. Jh.

001 - 021

022 - 037


Bildende Kunst 19. Jh.

050 - 060

061 - 080

081 - 100

101 - 109


Bildende Kunst 20.-21. Jh.

126 - 140

141 - 160

161 - 180

181 - 200

201 - 220

221 - 240

241 - 260

261 - 280

281 - 300

301 - 320

321 - 340

341 - 360

361 - 380

381 - 400

401 - 420

421 - 440

441 - 460

461 - 480

481 - 500

501 - 520

521 - 540

541 - 560

561 - 580

581 - 600

601 - 620

621 - 640

641 - 660

661 - 680

681 - 700

701 - 720

721 - 740

741 - 760

761 - 777


Fotografie

781 - 785


Skulpturen

795 - 816


Figürliches Porzellan

820 - 842


Porzellan / Keramik

844 - 860

861 - 880

881 - 897


Steinzeug

900 - 920

921 - 940

941 - 960

961 - 973


Glas

980 - 1000

1001 - 1023


Studioglas

1024 - 1040

1041 - 1055


Schmuck

1060 - 1070


Silber

1080 - 1100

1101 - 1115


Zinn / Unedle Metalle

1120 - 1140

1141 - 1149


Asiatika

1156 - 1180

1181 - 1203


Miscellaneen

1204 - 1204


Uhren

1210 - 1214


Rahmen

1230 - 1240

1241 - 1265


Lampen

1275 - 1277


Mobiliar / Einrichtung

1278 - 1300


Teppiche

1310 - 1320

1321 - 1326





Suche mehr Suchoptionen
 <<<      >>>
Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

287   Ulrich Hachulla "Jüdischer Friedhof in Prag". 1977.

Ulrich Hachulla 1943 Heydebreck

Radierung auf strukturiertem Papier. In Blei unterhalb der Darstellung re. signiert "U. Hachulla" und datiert, mittig betitelt sowie li. nummeriert "17/150". An den oberen Ecken auf Untersatz montiert.
WVZ Schwind 135, dort ohne Auflagenbezeichnung.

Minimal knick- und fingerspurig. Kleiner gelblicher Fleck u.re. außerhalb der Darstellung.

Pl. 19,8 x 19,5 cm, Bl. 49,6 x 37,3 cm, Unters. 60,3 x 45,4 cm. 60 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Zuschlag 50 €
KatNr. 289 Karl Hahn, Rabenpaar mit Nestjungen. Ohne Jahr.
KatNr. 289 Karl Hahn, Rabenpaar mit Nestjungen. Ohne Jahr.
KatNr. 289 Karl Hahn, Rabenpaar mit Nestjungen. Ohne Jahr.
KatNr. 289 Karl Hahn, Rabenpaar mit Nestjungen. Ohne Jahr.

289   Karl Hahn, Rabenpaar mit Nestjungen. Ohne Jahr.

Karl Hahn 1892 Bunkersdorf – 1980 Dresden

Aquarell und Tusche auf feinem Papier. Unsigniert. Verso mit Nachlass-Stempel versehen. Im Passepartout montiert und hinter Glas in schwarzer Grafikleiste gerahmt.

Hinterlegte senkrechte und waagerechte Risse am Rand. Linke Ecken abgerissen. Knickspurig.

43,2 x 33,8 cm, Ra. 59 x 49 cm. 120 €
Zuschlag 100 €
Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

293   Carry Hauser "Paar". 1923.

Carry Hauser 1895 Wien – 1985 Rekawinkel

Lithografie auf Bütten. Im Stein. u.re. monogrammiert "CH" und datiert. Unterhalb der Darstellung li. signiert "Carry Hauser" und re. betitelt.

Die Vorzeichnung zur Grafik ist abgebildet in: Carry Hauser. Aus dem Nachlass. Ausstellung der Kunsthandlung Widder. Wien 2018. S. 38, Nr. 117.

Leicht knickspurig und minimal fingerspurig.

28,5 x 16,5 cm, Bl. 32,8 x 21,8 cm. 350 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Zuschlag 300 €
Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

294   Erich Heckel "Gent". 1916.

Erich Heckel 1883 Döbeln – 1970 Radolfzell

Lithografie auf chamoisfarbenem Bütten. Im Stein signiert "Heckel" und betitelt. Aus "Der Bildermann" Heft 4, 20. Mai 1916, herausgegeben von Paul Cassirer, Berlin. Eines von 50 Exemplaren auf Bütten.
WVZ Dube L.229 II (von II), dort bezeichnet als "In der Muschelstube II"; Söhn HDO 10604-2.

Vereinzelte Stockflecken am u. Blattrand.

St. 27,5 x 20 cm, Bl. 35 x 28 cm. 220 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Zuschlag 240 €
Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

295   Erich Heckel "19. Jahresblatt: Knabe, Gefäß formend". 1950.

Erich Heckel 1883 Döbeln – 1970 Radolfzell

Holzschnitt auf Velin. Unterhalb der Darstellung in Blei mit einer Widmung versehen und signiert "Mit guten Wünschen Ihr Erich Heckel". An den o. Ecken im Passepartout montiert.
WVZ Dube 393.

Leicht knick- und fingerspurig. Ränder mit minimalen Läsionen. Verso Montierungsrückstände.

Stk. 17 x 12,2 cm, Bl. 21 x 15,7 cm, Psp. 43 x 31 cm. 500 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
Zuschlag 400 €
KatNr. 296 Ernst Hassebrauk, Stillleben mit Rittersporn. Wohl 1950er Jahre.

296   Ernst Hassebrauk, Stillleben mit Rittersporn. Wohl 1950er Jahre.

Ernst Hassebrauk 1905 Dresden – 1974 ebenda

Öl auf Leinwand. Signiert "Hassebrauk" u.re. Verso auf der Leinwand u.re. in schwarzem Faserstift nummeriert "194" und in grünem Faserstift "27". Auf dem Keilrahmen in schwarzem Faserstift bezeichnet "PROF. HASSEBRAUK - DRESDEN" und nummeriert "70", "46" und "54".
Wir danken Herrn Dieter Hoffmann, Geiselwind, für freundliche Hinweise.

Die Spitzen der Pastositäten vereinzelt gebrochen. Geringfügige, technikbedingte Deformationen in der Leinwand. Kleiner Spannungsriss in der Leinwand an Ecke u.re. Die zwei Längsleisten des Keilrahmens mit höherem Außenwulst, daher Deformationen an den Ecken.

70,3 x 46,5 cm. 4.000 €
Zuschlag 3.000 €
KatNr. 300 Ernst Hassebrauk, Stillleben mit Weinglas und Flasche. Wohl 1970er Jahre.

300   Ernst Hassebrauk, Stillleben mit Weinglas und Flasche. Wohl 1970er Jahre.

Ernst Hassebrauk 1905 Dresden – 1974 ebenda

Farblithografie in vier Farben auf Kupferdruckkarton. In Blei u.re. signiert "Hassebrauk". Verso u.li. in Blei von Künstlerhand technikbezeichnet und o.Mi. mit einer Widmung der Witwe des Künstlers an Dr. Fritz Löffler vom 12.9.1981.

Leicht angeschmutzt. Linker Rand etwas knickspurig und Ecken gestaucht. Winziger Einriss u.li.

St. ca. 37 x 48 cm, Bl. 50 x 70,5 cm. 100 €
Zuschlag 120 €
NACH OBEN  <<<      >>>


Die im Katalog ausgewiesenen Preise sind Schätzpreise. Die Mehrheit der Artikel ist differenzbesteuert, auf den Zuschlagspreis wird damit keine Mehrwertsteuer erhoben.

* Artikel von Künstlern, für die durch die VG Bildkunst eine Folgerechtsabgabe erhoben wird, sind durch den Zusatz "zzgl. Folgerechts-Anteil 2,5%" gekennzeichnet. (Versteigerungsbedingungen Punkt 7.4.)

HOME |  E-MAIL © SCHMIDT KUNSTAUKTIONEN DRESDEN OHG  |   IMPRESSUM  DATENSCHUTZ