home
       

ONLINE-KATALOG

AUKTION 58
   Auktion 58
  Highlights

Sortierung   ARTIKEL
Sortierung   KÜNSTLER

 alle Artikel
 nur Nachverkauf
 nur Zuschläge

Bildende Kunst 16.-18. Jh.

001 - 021

022 - 037


Bildende Kunst 19. Jh.

050 - 060

061 - 080

081 - 100

101 - 109


Bildende Kunst 20.-21. Jh.

126 - 140

141 - 160

161 - 180

181 - 200

201 - 220

221 - 240

241 - 260

261 - 280

281 - 300

301 - 320

321 - 340

341 - 360

361 - 380

381 - 400

401 - 420

421 - 440

441 - 460

461 - 480

481 - 500

501 - 520

521 - 540

541 - 560

561 - 580

581 - 600

601 - 620

621 - 640

641 - 660

661 - 680

681 - 700

701 - 720

721 - 740

741 - 760

761 - 777


Fotografie

781 - 785


Skulpturen

795 - 816


Figürliches Porzellan

820 - 842


Porzellan / Keramik

844 - 860

861 - 880

881 - 897


Steinzeug

900 - 920

921 - 940

941 - 960

961 - 973


Glas

980 - 1000

1001 - 1023


Studioglas

1024 - 1040

1041 - 1055


Schmuck

1060 - 1070


Silber

1080 - 1100

1101 - 1115


Zinn / Unedle Metalle

1120 - 1140

1141 - 1149


Asiatika

1156 - 1180

1181 - 1203


Miscellaneen

1204 - 1204


Uhren

1210 - 1214


Rahmen

1230 - 1240

1241 - 1265


Lampen

1275 - 1277


Mobiliar / Einrichtung

1278 - 1300


Teppiche

1310 - 1320

1321 - 1326





Suche mehr Suchoptionen
 <<<      >>>
KatNr. 342 Günter Horlbeck

342   Günter Horlbeck "Maske im Dickicht". 1989.

Günter Horlbeck 1927 Reichenbach (Vogtland) – 2016 Leipzig

Öl auf Hartfaser. Signiert "Horlbeck" und datiert u.re. Verso in Faserstift von fremder Hand betitelt, datiert, technikbezeichnet sowie mit der Nachlass-Nr. "NH/G/363" versehen u.re.
WVZ Horlbeck-Kappler/ Hölzig 319.

Ecken minimal bestoßen.

90 x 60 cm. 360 €
Zuschlag 300 €
KatNr. 344 Günter Horlbeck

344   Günter Horlbeck "Der Rabe Ralf" (oder "Der Schatten"). 1975.

Günter Horlbeck 1927 Reichenbach (Vogtland) – 2016 Leipzig

Faserstiftzeichnung auf Maschinenpapier. In Faserstift signiert "Horlbeck" u.Mi. Verso vom Künstler in Blei betitelt und ausführlich datiert.

63 x 49 cm. 120 €
Zuschlag 100 €
KatNr. 345 Günter Horlbeck

345   Günter Horlbeck "Stillleben Okeanos". 1976.

Günter Horlbeck 1927 Reichenbach (Vogtland) – 2016 Leipzig

Radierung auf "Hahnemühle"-Bütten. Unterhalb der Darstellung in Blei signiert "Horlbeck" und datiert re. sowie li. bezeichnet "e.a." (Künstlerexemplar) und mittig betitelt. Blatt 5 aus der Folge "Profile". Erschienen im Auftrag des Rates des Bezirkes Leipzig, Kabinettdruck Leipzig 1982.
WVZ Mehnert (2006) 53.

Pl. 49 x 64, Bl. 56 x 78 cm. 170 €
Zuschlag 130 €
KatNr. 346 Günter Horlbeck

346   Günter Horlbeck "Der Patriarch". 1978.

Günter Horlbeck 1927 Reichenbach (Vogtland) – 2016 Leipzig

Farbradierung in Blau auf kräftigem "Hahnemühle" -Bütten. Probedruck. In Blei unterhalb der Darstellung signiert "Horlbeck" und datiert re. sowie bezeichnet "PII" li.
WVZ Mehnert (2006) 65.

Re. Blattrand mit Farbspuren, wohl aus dem Druckprozess stammend.

Pl. 49 x 65,5 cm, Bl. 56,3 x 78,8 cm. 190 €
Zuschlag 180 €
KatNr. 347 Günter Horlbeck

347   Günter Horlbeck "Doppelkopf". 1979.

Günter Horlbeck 1927 Reichenbach (Vogtland) – 2016 Leipzig

Farbradierung in Blau auf kräftigem "Hahnemühle" -Bütten. Probedruck. In Blei unterhalb der Darstellung signiert "Horlbeck" und datiert re. sowie bezeichnet "PIII" li.
WVZ Mehnert (2006) 71.

Pl. 65 x 50 cm, Bl. 79 x 56 cm. 180 €
Zuschlag 150 €
KatNr. 348 Günter Horlbeck

348   Günter Horlbeck "Roboterpflanze". 1985.

Günter Horlbeck 1927 Reichenbach (Vogtland) – 2016 Leipzig

Radierung auf kräftigem "Hahnemühle"-Bütten. In Blei unterhalb der Darstellung signiert "Horlbeck" und datiert re. sowie nummeriert "8/10" li.
WVZ Mehnert (2006) 78.

Pl. 64 x 50 cm, Bl. 78 x 56 cm. 170 €
Zuschlag 130 €
KatNr. 349 Günter Horlbeck

349   Günter Horlbeck "Alter Dresdener Kunstverein". 1981.

Günter Horlbeck 1927 Reichenbach (Vogtland) – 2016 Leipzig

Farbradierung in Violettbraun und Blau auf kräftigem "Hahnemühle"-Bütten. In Blei unterhalb der Darstellung re. signiert "Horlbeck" und datiert, bezeichnet "PII". Einer von fünf farbigen Probedrucken außerhalb der Auflage von 25 Exemplaren.
WVZ Mehnert 77.

Pl. 64 x 49 cm, Bl. 79 x 56 cm. 120 €
Zuschlag 140 €
KatNr. 351 Fritz Max Hofmann-Juan, Tulpenstrauß. 1919.
KatNr. 351 Fritz Max Hofmann-Juan, Tulpenstrauß. 1919.
KatNr. 351 Fritz Max Hofmann-Juan, Tulpenstrauß. 1919.

351   Fritz Max Hofmann-Juan, Tulpenstrauß. 1919.

Fritz Max Hofmann-Juan 1873 Dresden – 1937 ebenda

Öl auf Leinwand. Monogrammiert "HJ" und datiert u.li. Verso eine weiß überstrichene, verworfene Komposition. Signiert "Hofmann-Juan" und ausführlich datiert Mi. Weiterhin in Kreide nummeriert "No. 10".

Provenienz: Nachlass Sammlung Holger Fischer, Dresden.

Durchgängiger Malschichtverlust am Bildrand o. unfachmännisch gekittet. Malschicht angeschmutzt, teils frühschwundrissig und krakeliert. Bildrand re. mit deutlicher Verwölbung

40 x 32 cm. 500 €
Zuschlag 440 €
KatNr. 352 Fritz Max Hofmann-Juan (Umkreis ?), Christus, predigend. Wohl um 1910-1920.
KatNr. 352 Fritz Max Hofmann-Juan (Umkreis ?), Christus, predigend. Wohl um 1910-1920.
KatNr. 352 Fritz Max Hofmann-Juan (Umkreis ?), Christus, predigend. Wohl um 1910-1920.

352   Fritz Max Hofmann-Juan (Umkreis ?), Christus, predigend. Wohl um 1910-1920.

Fritz Max Hofmann-Juan 1873 Dresden – 1937 ebenda

Öl auf Leinwand, auf Hartfaser maroufliert. Unsigniert. Verso auf der Hartfaser o.re. ein Papieretikett mit Angaben eines Restaurators. Einrahmungspappe mit dem handschriftlichen Vermerk "Nachlaß Theodor Däubler". In einer profilierten, goldbronzefarbenen, patinierten Holzleiste gerahmt.

Partiell ausgeprägtes Krakelee, Risse teils leicht geöffnet. Reste des Bienenwachs-Klebemittels im Randbereich. Mehrere Retuschen an Malschicht-Fehlstellen und im Krakelee. Verso Hartfaser mit Randläsionen. Rahmen mit kleinen Kratzern und vereinzelten Fehlstellen der Fassung.

Leinw. 26,7 x 50,8 cm, Hartf. 28 x 52 cm, Ra. 33 x 57,2 cm. 240 €
Zuschlag 200 €
KatNr. 354 Fritz Huhnen, Ohne Titel. 3. Viertel 20. Jh.

354   Fritz Huhnen, Ohne Titel. 3. Viertel 20. Jh.

Fritz Huhnen 1895 Krefeld – 1981 ebenda

Aquarell und Federzeichnung in Tusche sowie Glitter auf Papier. Unsigniert, in Blei u.li. bezeichnet "G". Auf der Rückwand wohl von fremder Hand bezeichnet und betitelt. Im rotbraunen Passepartout, hinter Glas in schmaler brauner Holzleiste gerahmt.

Blatt gebräunt und leicht angeschmutzt. Verso am Rand umlaufend mit Klebestreifen hinterlegt. Im o. und u. Bereich zwei Streifen, an denen das Papier dünner ist, ein unfachmännisch hinterlegter Riss mit einem winzigen Löchlein.

16 x 20,5 cm, Ra. 23,5 x 29 cm. 80 €
Zuschlag 60 €
KatNr. 356 Günther Jahn, Rote Akte und Lauten. 20. Jh./21. Jh.

356   Günther Jahn, Rote Akte und Lauten. 20. Jh./21. Jh.

Günther Jahn 1933 Sondershausen – 2011 Jena

Aquarell und Federzeichnung in Tusche auf Papier. Unsigniert. Verso von fremder Hand in Blei künstlerbezeichnet.

Oberfläche leicht angeschmutzt. In den Ecken und am o. Rand Reißzwecklöchlein. Am u. Rand ein durchgehender, waagerechter Knick.

42 x 29,8 cm. 100 €
Zuschlag 80 €
NACH OBEN  <<<      >>>


Die im Katalog ausgewiesenen Preise sind Schätzpreise. Die Mehrheit der Artikel ist differenzbesteuert, auf den Zuschlagspreis wird damit keine Mehrwertsteuer erhoben.

* Artikel von Künstlern, für die durch die VG Bildkunst eine Folgerechtsabgabe erhoben wird, sind durch den Zusatz "zzgl. Folgerechts-Anteil 2,5%" gekennzeichnet. (Versteigerungsbedingungen Punkt 7.4.)

HOME |  E-MAIL © SCHMIDT KUNSTAUKTIONEN DRESDEN OHG  |   IMPRESSUM  DATENSCHUTZ