home
       

ONLINE-KATALOG

AUKTION 58
   Auktion 58
  Highlights

Sortierung   ARTIKEL
Sortierung   KÜNSTLER

 alle Artikel
 nur Nachverkauf
 nur Zuschläge

Bildende Kunst 16.-18. Jh.

001 - 021

022 - 037


Bildende Kunst 19. Jh.

050 - 060

061 - 080

081 - 100

101 - 109


Bildende Kunst 20.-21. Jh.

126 - 140

141 - 160

161 - 180

181 - 200

201 - 220

221 - 240

241 - 260

261 - 280

281 - 300

301 - 320

321 - 340

341 - 360

361 - 380

381 - 400

401 - 420

421 - 440

441 - 460

461 - 480

481 - 500

501 - 520

521 - 540

541 - 560

561 - 580

581 - 600

601 - 620

621 - 640

641 - 660

661 - 680

681 - 700

701 - 720

721 - 740

741 - 760

761 - 777


Fotografie

781 - 785


Skulpturen

795 - 816


Figürliches Porzellan

820 - 842


Porzellan / Keramik

844 - 860

861 - 880

881 - 897


Steinzeug

900 - 920

921 - 940

941 - 960

961 - 973


Glas

980 - 1000

1001 - 1023


Studioglas

1024 - 1040

1041 - 1055


Schmuck

1060 - 1070


Silber

1080 - 1100

1101 - 1115


Zinn / Unedle Metalle

1120 - 1140

1141 - 1149


Asiatika

1156 - 1180

1181 - 1203


Miscellaneen

1204 - 1204


Uhren

1210 - 1214


Rahmen

1230 - 1240

1241 - 1265


Lampen

1275 - 1277


Mobiliar / Einrichtung

1278 - 1300


Teppiche

1310 - 1320

1321 - 1326





Suche mehr Suchoptionen
 <<<      >>>
KatNr. 795 Carl Röder
KatNr. 795 Carl Röder
KatNr. 795 Carl Röder
KatNr. 795 Carl Röder
KatNr. 795 Carl Röder
KatNr. 795 Carl Röder
KatNr. 795 Carl Röder
KatNr. 795 Carl Röder

795   Carl Röder "Schiffbruch". Vor 1907.

Carl Röder 1854 Greiz – 1922 Dresden

Bronze, gegossen, schwarzbraun patiniert. Am unteren Ende des Ruders in Kapitälchen signiert "C. Roeder fec.". Auf einer rotbraunen Marmorplinthe montiert.
Lose auf einem originalen, hochrechteckigen Sockel aus schwarz ebonisiertem Holz mit profilierter Sockelzone und eingelassenem, halbplastischen Säulenrelief mit Kanneluren gesetzt.

Wir danken Herrn Rainer Koch, Greiz, für freundliche Hinweise.

Zu weiteren Exemplaren vgl.:
Carl Röder - Leben und Wirken - Zum 160. Geburtstag - Ausstellung vom 01.03. - 04.05.2014 im Museum im Oberen Schloss Greiz.
Museum und Kunstsammlung Schloss Hinterglauchau, bis 1950 Teil der Sammlung des Dresdner Mediziners Dr. Paul Geipel.

Zum Motiv des Ruderers vgl. Carl Röder "Ruderer", 1903, Städtische Galerie Dresden, Inv.Nr. 1976/K 83.

Patinierung mit kleinem Abrieb am Rücken der weiblichen Figur. Marmorplinthe mit kleiner Abplatzung re. sowie Verbindung Plinthe und Sockel hinten li. sich lösend. Sockel vereinzelt mit Trocknungsrissen sowie mit Bestoßungen und Kratzspuren an den Seitenflächen.

H. (ohne Sockel) 77,5 cm, H. (mit Sockel) 178,5 cm. 5.200 €
KatNr. 798 Jochen Zieger, Weiblicher Torso. 1990er Jahre.
KatNr. 798 Jochen Zieger, Weiblicher Torso. 1990er Jahre.
KatNr. 798 Jochen Zieger, Weiblicher Torso. 1990er Jahre.

798   Jochen Zieger, Weiblicher Torso. 1990er Jahre.

Jochen Zieger 1957 Nossen

Bronze, schwarzbraun patiniert. Verso mit dem Künstlersignum (Ziegenbock im Oval) versehen. Aus dem Zyklus "Weibliche Figuren". Auf einem quadratischen Holzsockel montiert.

H. 28,8 cm, H. mit Sockel 33 cm. 500 €
KatNr. 799 Großer Relief-Wandteller

799   Großer Relief-Wandteller "Lebenslauf". Kunstgiesserei Lauchhammer. 2. H. 20. Jh.

Bronze, gegossen. Darstellung aus dem Leben der Frauen in neun figürlichen Einzelbildern in floraler Rahmung, umrahmt vom Sinnspruch "Ehret die Frauen, sie flechten und weben himmlische Rosen ins irdische Leben". Zentrales Medaillon "Maria mit Kind" mit umlaufender Inschrift "Es ist ein Ros entsprungen aus einer Wurzel zart". In der Wiege mit dem Entwurfsjahr datiert "1871". Verso der Gießereistempel und Formnummer "380".

Abgebildet in: Kunstguss aus dem VEB Schwermaschinenbau Lauchhammer. Nr. 110.

Unscheinbare Kratzspuren.

D. 52,5 cm, Gewicht 5,7 kg. 350 €
KatNr. 800 Giuliano Pedretti
KatNr. 800 Giuliano Pedretti

800   Giuliano Pedretti "Pferdekopf (erschrocken)". 1994.

Giuliano Pedretti 1924 Basel – 2012

Bronze, matt dunkelbraun patiniert. Am Fuß monogrammiert "Gu.P.", datiert und nummeriert "3/5" sowie mit dem Gießereistempel der Schweizer Gießerei Perseo SA, Mendrisio versehen.

Provenienz: Aus dem Atelier des Künstlers.

Wir danken Herrn Ulrich Suter, Celerina (Schweiz), für freundliche Hinweise.

«Was mich beschäftigt, ist die Zerstörung der physischen Form zugunsten einer Visionsform.»
Giuliano Pedretti

Ernst Beyerle, Kunsthistoriker und Gesprächspartner von Pedretti, regte diesen in den 1980er Jahren dazu an, neben seiner bildhauerischen Tätigkeit mehr zu zeichnen. Pedretti entwickelte aus diesen Zeichnungen durch Ausschneiden und Montieren auf eine Glasplatte, die im Raum aufgestellt werden konnte, eigene autonome Zeichnungen, die als flache "eindimensionale" Figuren funktionierten.
Als Bildhauer versuche er wiederum, die Zeichnungen plastisch umzusetzen. Es entstanden flache Figuren, welche trotzdem ein Volumen evozieren. Die physische Form des Objekts wird zugunsten einer Vision der Bewegung aufgelöst.

Literatur: Suter, Ulrich: Giuliano Pedretti. Basel 2004.

Vereinzelte unpatinierte Nachbearbeitungen.

H. 26 cm, B. 27 cm, T. 6 cm. 4.200 €
Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

801   Wolfgang Friedrich "Aufschwebend". 2010.

Wolfgang Friedrich 1947 Torgau

Bronze, partiell grünlich patiniert und hellgrauer Kalkstein. Flachrelief einer schwebenden Gewandfigur in Kontemplation. Quaderförmiger Sockel. Verso auf dem Relief monogrammiert, nummeriert, datiert sowie signiert "W. Friedrich". Exemplar "8/8".

Das Relief ist ein Teil der Gestaltung der 2010 in Karlsruhe gegossenen Betglocke für die St. Marienkirche in Rostock.

"Man weiß, dass seelische Beschaffenheit in Malerei, Grafik und Skulptur immer auch in Tücher und Gewänder verpackt ist, gerade im
Kirchenraum, wo der Akt ohne wenigstens teilweise verhüllende Textilien nie denkbar gewesen wäre. Die Stofflichkeit skulptural geformter
Kleidung kann ganz imaginär sein und geradezu wunderbare Formen annehmen. Grafik und Barock brachten die kühnsten Gewandbildungen hervor; das 20. Jahrhundert bezog sich nur noch punktuell auf diese bis in die Antike zurückreichende Tradition. Es ist ein seltenes
Glück, wenn ein zeitgenössische Künstler, den sie schon immer interessierte, sich einer so ausgesprochen historischen Aufgabe wie der
Gestaltung einer Kirchenglocke stellen kann und dabei Gelegenheit hat, neben dem Gewand auch andere Themen des Kirchenraumes
neu durchzuspielen. Die Menschengestalt liegt auf dem Körper der Glocke als präfigurierter Klang, der in die Stille einfällt, Vorspiel der
Verkündung und Hinweis auf ihren Inhalt. Ihr Kleid umschließt sie wie die Seraphen ihre Flügel, wenn sie die Engelschöre anführen."
Zitat Dr. Katrin Arrieta, Katalog zur Ausstellung "Kapitelle der Stille", 22. Kunstschau des Künstlerbundes M-V 2012, St.-Georgen-Kirche Wismar.

20 x 40 x 3 cm. 1.300 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
KatNr. 803 Unbekannter Künstler, Tänzerin. Neuzeitlich.
KatNr. 803 Unbekannter Künstler, Tänzerin. Neuzeitlich.

803   Unbekannter Künstler, Tänzerin. Neuzeitlich.

Bronze, teilweise grün patiniert. Unsigniert. Auf einem quadratischen Sockel montiert. Unterseite mit Klebeetikett "Capodimonte. Made in Brazil.".

Sockel mit leichten Kratzspuren.

H 22 cm , H. m,it Sockel 24 cm. 150 €
Aufgrund der Regelungen des Urhebergesetzes können wir diese Abbildung nur zeitlich begrenzt veröffentlichen.

804   Kornelia Thümmel "Verwandlung". 2007.

Kornelia Thümmel 1971 Leipzig

Hartgips, gegossen. Am Bein vorderseitig gestanzt signiert "K Thü", datiert und nummeriert "2/7".

Vgl. Lit. "Dasein. Skulpturen und Plastiken". Galerie Laterne, Chemnitz 2017, S. 55. Dort als Ausführung in Aluminium.

In den Tiefen partiell mit leichter Patinierung, verso vereinzelte Farbspuren. Vereinzelte kleine Materialabplatzungen an der re. Brust und verso (wohl aus dem Herstellungsprozess).

H. 65 cm. 1.800 €
* Zzgl. Folgerechtsabgabe 2.00 %.
KatNr. 805 Mudecková Objekt
KatNr. 805 Mudecková Objekt

805   Mudecková Objekt "Zrozeni" (Geboren), Prag. 2. H. 20. Jh.

 Mudecková 20. Jh.

Keramik, roter Scherben, weiß glasiert und schwarz staffiert, die Innenwandung unglasiert. Unterseits mit einem Künstlersignet sowie einer Pinselsignatur (?).

H. 30 cm. 190 €
KatNr. 806 Monogrammist A.K., Kerzenständerobjekt (Theater). Wohl 1980er Jahre.
KatNr. 806 Monogrammist A.K., Kerzenständerobjekt (Theater). Wohl 1980er Jahre.

806   Monogrammist A.K., Kerzenständerobjekt (Theater). Wohl 1980er Jahre.

Keramik, roter Scherben, weiß glasiert und partiell mit braunen Inglasurfarben gefasst. Verso Prägemarke mit Künstlersignet. Unterseits mit dem Etikett des Staatlichen Kunsthandels der DDR.

Linker Arm der männlichen Figur restauriert.

H. 14,5 cm. 60 €
KatNr. 809 Hans Joachim (Achim) Lawrenz, Geflügeltes Automobil. 1989.
KatNr. 809 Hans Joachim (Achim) Lawrenz, Geflügeltes Automobil. 1989.
KatNr. 809 Hans Joachim (Achim) Lawrenz, Geflügeltes Automobil. 1989.

809   Hans Joachim (Achim) Lawrenz, Geflügeltes Automobil. 1989.

Hans Joachim (Achim) Lawrenz 1937 Stettin

Majolika, rotbrauner Scherben, weiße Zinnglasurschicht und Scharffeuerfarben. Ligiert monogrammiert "AL" und datiert unterhalb der Fahrertür.

Brandrisse an drei Radspeichen. Unscheinbare Masse- und Glasurunregelmäßigkeiten aus dem Herstellungsprozess.

H. 22 cm, B. 25 cm, T. 10 cm. 100 €
KatNr. 810 Hans Joachim (Achim) Lawrenz, Wanddekor (Zum Nussbaum). Um 1990.

810   Hans Joachim (Achim) Lawrenz, Wanddekor (Zum Nussbaum). Um 1990.

Hans Joachim (Achim) Lawrenz 1937 Stettin

Majolika, rotbrauner Scherben, weiße Zinnglasurschicht und Scharffeuerfarben. Verso geritzt ligiert monogrammiert "AL" . Verso mit Aufhängevorrichtung.

H. 19 cm. 100 €
KatNr. 811 Hans Joachim (Achim) Lawrenz, Wandfigur (Frau mit Apfel). Um 1990.

811   Hans Joachim (Achim) Lawrenz, Wandfigur (Frau mit Apfel). Um 1990.

Hans Joachim (Achim) Lawrenz 1937 Stettin

Majolika, rotbrauner Scherben, weiße Zinnglasurschicht und Scharffeuerfarben. Unsigniert. Verso offen abschließend.

H. 22 cm. 60 €
KatNr. 812 Unbekannter Künstler, Weibliche Engelsfigur als Tonpfeife. Wohl 1990er Jahre.
KatNr. 812 Unbekannter Künstler, Weibliche Engelsfigur als Tonpfeife. Wohl 1990er Jahre.

812   Unbekannter Künstler, Weibliche Engelsfigur als Tonpfeife. Wohl 1990er Jahre.

Keramik, heller Scherben, bernsteinfarben und transparent glasiert, partiell mit blauer und brauner Glasur akzentuiert. Unsigniert.

H. 28 cm. 120 €
KatNr. 814 Dreifüßige Gueridon mit Putto. Wohl Deutsch. Wohl Spätes 18. Jh.
KatNr. 814 Dreifüßige Gueridon mit Putto. Wohl Deutsch. Wohl Spätes 18. Jh.
KatNr. 814 Dreifüßige Gueridon mit Putto. Wohl Deutsch. Wohl Spätes 18. Jh.

814   Dreifüßige Gueridon mit Putto. Wohl Deutsch. Wohl Spätes 18. Jh.

Eichenholz, gedreht und geschnitzt, über Kreidegrund farbig gefasst. Bestehend aus vier zusammengesetzten Teilen. Dreifüßiger Stand in Volutenform, mit Akanthusblättern. Profilierter Säule mit gedrücktem Nodus und lang gestrecktem Schaft mit glatter Sichtfläche mit stilisierten Blüten. Trichterförmiges, blattverziertes Kapitell, aus dem der Oberkörper des Putto hervortritt. Darüber Bekrönung in Form einer Vase mit eingezogenem Schaft und kelchförmigem Korpus mit herabhängenden Schleifen.

Mehrere, teilweise große Trocknungsrisse, im oberen Teil, im Teil des Putto durchgehender, senkrechter Riss, im Säulenteil im u. Bereich. Fassung erneuert, angeschmutzt und etwas gedunkelt, mit Bestoßungen, Bereibungen und Abplatzungen. Kleine Fehlstellen an den Blattspitzen. Schleifen im o. Bereich locker, teilweise unfachmännisch befestigt.

H. 172 cm. 1.700 €
KatNr. 816
KatNr. 816

816   "Schöne Madonna" nach dem Vorbild der "Krumauer Madonna". Neuzeitlich.

Lindenholz, geschnitzt und polychrom gefasst, partiell mit Vergoldungen.

Fassung erneuert.

H. 86 cm. 300 €
NACH OBEN  <<<      >>>


Die im Katalog ausgewiesenen Preise sind Schätzpreise. Die Mehrheit der Artikel ist differenzbesteuert, auf den Zuschlagspreis wird damit keine Mehrwertsteuer erhoben.

* Artikel von Künstlern, für die durch die VG Bildkunst eine Folgerechtsabgabe erhoben wird, sind durch den Zusatz "zzgl. Folgerechts-Anteil 2,5%" gekennzeichnet. (Versteigerungsbedingungen Punkt 7.4.)

HOME |  E-MAIL © SCHMIDT KUNSTAUKTIONEN DRESDEN OHG  |   IMPRESSUM  DATENSCHUTZ